Wohnmobil | Wohnwagen | Modelle | Kastenwagen | teilintegriert | Alkoven | vollintegriert

Wohnmobil- & Wohnwagen-Modelle (Kastenwagen, Alkoven, teil- oder vollintegriert)

So individuell wie ein Urlaub mit einem Wohnmobil sind gleichermaßen die Vorstellungen an ein passendes Fahrzeug. Über die Jahre hinweg haben sich unterschiedlichste Ausführungen entwickelt. Von einfachen Wohnwagen, die mit dem eigenen PKW gezogen werden bis hin zu luxuriös ausgestatteten Vollintegrierten – je nach Preisklasse und Vorstellungen können bei uns verschiedenste Modelle für den eigenen Ausflug gemietet werden.

1. Alkoven

Alkoven sind der Klassiker unter den Wohnmobilen. Besonders charakteristisch ist ihre sogenannte „Nase“ – die Schlafkabine über dem Fahrerhaus. Diese macht es vor allem Familien mit Kindern möglich, mobil unterwegs zu sein, da der zusätzliche Schlafraum gleichermaßen als Spielwiese genutzt werden kann. Aber auch für Paare erweist sich dieser Umstand als Vorteil. So müssen sie nicht immer wieder aufs Neue die Sitzecke zum Schlafplatz umfunktionieren. Ein weiterer Vorzug von Alkoven ist der, dass Wohnraum und Fahrerhaus voneinander getrennt sind. Somit wird es möglich, auch bei extremen Temperaturen im Sommer wie Winter mit dem Wohnmobil unterwegs zu sein.

2. Kastenwagen

Kastenwagen stellen die älteste Form der Wohnmobile dar. Bereits in den 50er Jahren wurden VW Busse zu Wohnmobilen umfunktioniert, indem sie mit einer Nasszelle versehen wurden. Über die Jahrzehnte hinweg wurden diese zunächst provisorischen Bauten schließlich so perfektioniert, dass heutige Kastenwagen auf verhältnismäßig wenig Platz ausreichend Komfort bieten können. Viele Ausführungen sind mit Aufstelldächern (sogenannten Hubdächern) ausgestattet, die es ermöglichen, im gesamten Innenraum aufrecht stehen zu können. Darüber hinaus entsteht Platz für weitere Schlafplätze. Camper, die mit einem verhältnismäßig geringem Komfort auskommen, haben mit einem Kastenwagen eine preiswerte Möglichkeit gefunden, ihren Urlaub ganz individuell gestalten zu können.

 

3. Teilintegriertes Wohnmobil

Teilintegrierte Wohnmobile unterscheidet ein Aspekt von vollintegrierten: Bei ihnen sind zwar Fahrerhaus und Wohnraum miteinander verbunden, jedoch bleibt Ersteres in seinem ursprünglichen Zustand. Dementsprechend wurde in diesem Bereich keine Isolierung verbaut, da Modelle wie diese auf handelsüblichen Transportern aufgebaut werden. Gesetzliche Bestimmungen machen es jedoch schwer, einzelne Bauteile zu ersetzen. Einzige Möglichkeit sind hier Thermomatten, die ausgelegt werden können, um extremer Hitze oder Kälte entgegenzuwirken.

Auch teilintegrierte Wohnmobile besitzen einen Alkoven. Dieser wird dafür genutzt, um im gesamten Innenraum aufrecht stehen zu können. Modelle wie diese werden häufig für Paare konzipiert. Dementsprechend findet sich im hinteren Teil des Wohnmobils nicht selten ein Doppelbett. In einigen Ausführungen findet zusätzlich ein Hubbett Platz, das über der Sitzecke heruntergeklappt werden kann.

4. Vollintegriertes Wohnmobil

Mit einem vollintegrierten Wohnmobil fahren Sie die Königsklasse. Fahrerhaus und Wohnbereich werden hier „in einem Guss“ hergestellt, sodass ganz individuelle Ausführungen entstehen. Beispielsweise besitzen einige Modelle keine Beifahrertür mehr und in vielen Fällen ist ebenso die Fahrertür an das Design angepasst. Unter anderem besitzen einige Modelle eine Panoramawindschutzscheibe, die eine ideale Aussicht ermöglicht. Aber auch hier wird es bei Kälte und Hitze schwierig, angenehme Temperaturen zu halten. Wie bei teilintegrierten Wohnmobilen kann an dieser Stelle nur mit Thermomatten nachgeholfen werden.

5. Wohnwagen

Im Grunde genommen existieren Wohnwagen bereits seit dem 19. Jahrhundert. Damals wurden Sie jedoch noch von Pferden gezogen. Heutzutage können Sie aus unterschiedlichsten Ausführungen auswählen. Klassische Wohnwagen besitzen vier feststehende Wände, während Klapp-Wohnwagen so konzipiert sind, dass sie auf die Hälfte ihrer Größe zusammenschrumpfen können. Tropfenförmige Wohnwagen können sogar von Motorrädern gezogen werden. Im Vergleich zu allen anderen Modellen besitzen Wohnwagen keine eigene Elektronik und keinen Motor. Sie müssen von einem Zugfahrzeug bewegt und können jederzeit abgekoppelt werden, um mit dem PKW umliegende Städte erkunden zu können. Trotz eines geringeren Ausstattungsstandards und eines kleineren Platzangebots sind sie bestens für zwei Personen geeignet, die bei warmem Wetter Urlaub machen möchten.

Vor- und Nachteile der Modelle in der Übersicht

Wenn Sie ein Wohnmobil oder einen Wohnwagen mieten möchten, sollten Sie stets auf den Zeitraum achten. Je nach Saison (Nebensaison, Zwischensaison, Hauptsaison oder Nachsaison) werden unterschiedliche Preise für Ihr gewünschtes Fahrzeug fällig. Eine Übersicht über die betreffenden Zeiträume können Sie in der nachstehenden Tabelle einsehen:

Nebensaison Zwischensaison Hauptsaison Nachsaison
01.01.2017 bis 30.04.2017
sowie
01.10.2017 bis 31.12.2017
01.05.2017 bis 10.09.2017 Pfingst- sowie Sommerferien des jeweiligen Bundeslandes der Mietstation (hier Thüringen) 11.09.2017 bis 30.09.2017

Unsere Wohnmobile können für einzelne Tage sowie über einen längeren Zeitraum gebucht werden. Sonderkonditionen können stets vereinbart werden. Darüber hinaus ist es möglich, das Wohnmobil im Rahmen unseres Shuttleservice zu Ihnen zu bringen. Von unserem Zentrum in Erfurt aus erreichen wir jeden Zielort binnen weniger Stunden und Sie müssen sich keine Gedanken um Ihre Anreise machen.

Indem Sie unser obenstehendes Kontaktformular ausfüllen, haben Sie den ersten Schritt zu Ihrem Traumurlaub mit einem unserer Wohnmobile oder Wohnwagen getan. Starten Sie noch heute mit der Planung!

  Vorteile Nachteile
Alkoven – Trennung von Fahrerkabine und Wohnraum
– Wendigkeit
– Geländetauglichkeit
– schlechte Aerodynamik
– hoher Verbrauch
– geringe Reisegeschwindigkeiten
Kastenwagen – Wendigkeit
– geringer Verbrauch
– hohe Reisegeschwindigkeiten
– geringe Kosten für den Umbau vom Transporter zum Kastenwagen
– kleiner Wohnraum
– geringer Komfort
– Nasszelle nicht immer vorhanden
– geringe Kapazitäten zum Transport von Frisch- und gebrauchtem Wasser
Teilintegriertes Wohnmobil – hoher Komfort
– großer Wohnraum
– gute Aerodynamik
– geringer Verbrauch
– hohe Reisegeschwindigkeiten
– geringe Höhe (in einigen Ländern dadurch niedrigere Mautkosten)
– keine Isolierung des Fahrerhauses (nicht für Extremtemperaturen geeignet)
Vollintegriertes Wohnmobil – hoher Komfort
– großer Wohnraum
– geringe Höhe (in einigen Ländern dadurch niedrigere Mautkosten)
– hoher Anschaffungswiderstand
– komplizierte Wartung von Motoren etc.
– durch Panoramawindschutzscheibe nicht für Extremtemperaturen geeignet
– keine Geländetauglichkeit
Wohnwagen – Langlebigkeit (keine Wartung von Motoren oder Elektrik)
– geringer Anschaffungswiderstand
– geringer Komfort
– kleiner Wohnraum
– keine Nasszelle vorhanden

Mieten Sie Ihr Wohnmobil in Thüringen über Wohnmobil-mieten-Thueringen.de

Sie wissen bereits, welches Modell das richtige für Sie ist und möchten Ihren Urlaub mit einem unserer Fahrzeuge realisieren? Dann sind Sie nur einen einzigen Schritt davon entfernt! Füllen Sie unser obenstehendes Kontaktformular aus und nennen Sie uns Ihre Stadt oder Region, Ihren gewünschten Zeitraum sowie ihr favorisiertes Fahrzeug. Binnen kürzester Zeit erhalten Sie ein Angebot, das individuell auf Ihre Wünsche zugeschnitten ist.

Egal ob Erfurt, Eisenach, Suhl, Gera, Bad Salzungen, Nordhausen oder Jena – mit unserem Shuttleservice gewährleisten wir, Ihr gewünschtes Wohnmobil an jeden Ort in Thüringen zu transportieren. Ihr Urlaub kann beginnen!

War diese Seite hilfreich für Sie?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimme(n).
Loading...